Tschüss, Danke und Gut Pfad!


In der Nacht zum Sonntag haben einige Gruppen bereits ihre Zelte eingepackt und in den Gemeinschaftszelten übernachtet, um heute trockene Zelte mitzunehmen. Seit dem Morgen arbeiten die Helfer daran Zelte abzubauen, das Material zu sortieren und zusammenzupacken und zurück nach Augsburg zu transportieren. Die Gruppen sind zwischen 11 und 15 Uhr mit Bussen abgereist! Wir wünschen gute Erholung und einen gemütlichen Start in die neue Woche!

Ihr habt etwas gefunden oder vermisst beim Auspacken was? Auf der Seite Gesucht & Gefunden könnt ihr ein Formular ausfüllen – wir versuchen euch dann so gut es geht zu helfen!


Geländespiel & Gruppenfoto!


Oh nein, schon der letzte volle Lagertag…

Aber dafür haben wir es am Samstag noch einmal richtig krachen lassen! Beim großen gemeinsamen Geländespiel auf und um unseren Zeltplatz waren die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kleingruppen unterwegs und lösten verschiedene kleine Aufgaben.

Oh nein, schon der letzte volle Lagertag…
Am Nachmittag war es dann an der Zeit für das große Gruppenfoto, das von einer Drohne geschossen wurde. Neben einem außergewöhnlichen Foto von allen Lager-Teilnehmern entstanden auch tolle Luftaufnahmen vom ganzen Lagerplatz.

So wie jeden Abend gab es auch wieder ein letztes Mal das Theaterstück im Zirkuszelt. Ein würdiger Abschluss für ein grandioses Lager!


Zweiter Inter-Stufentag!

Am Freitag ging der wilde Fruchtmix in die zweite Runde. In anderer Konstellation als am Vortag tobten sich alle Pfäpfel und Orangen am Lagerplatz bei kreativen Workshops aus während der Kirsch-Zwetschgen-Smoothie einen Stations-Hike nach Bad-Tölz machte.
Am Platz war einiges an Freizeitaktivitäten angeboten. Neben Workshops wie einem Mini-Praktikum bei der Lagerzeitung, einem Videoworkshop bei dem eine Dokumentation über unser Lager entstand und einer Zahnpasta-Produktion standen noch etliche andere Workshops zur Auswahl. Langweilig wurde es unseren Pfös sicher nicht.
Mit selbstgebastelten Schildern und natürlich in Kluft sorgten die Hupfis und Rover in Bad Tölz ordentlich für Aufsehen. Sie waren zuvor vom Zeltplatz aus in einen Hike mit mehreren Zwischenstopps gestartet, bei denen sie beispielsweise die Schilder für ihre friedliche “Pfadfinderdemo” bastelten. So große Pfadfindergruppen sind in Bad Tölz anscheinend nicht an der Tagesordnung, einige Passanten stoppten und machten Fotos von der Gruppe.


Erster Inter-Stufentag!

Viel ist passiert seitdem sich die vier mutigen Früchte zum ersten Mal schüchtern beschnuppert haben. Nachdem sie zu Beginn viel Zeit auf ihren eigenen Fruchtinenten verbracht haben, Lagerbauten aufgestellt und sich besser kennengelernt haben, war gestern der erste internationale Tag der vier Fruchtinente. Von Fremdenscheu keine Spur! Die Wölflings- und Roverstufe versammelte sich zur gemeinsamen Europiade. In den gemischten Kleingruppen bewältigten sie mit gesammelter Power Aufgaben rund ums Thema Europa.

Genauso lustig war es auch bei der Pfadi-Jupfi-Gruppe, die sich beim Detektivspiel von Station zu Station rätselten und beispielsweise kleine Gedichte verfassten oder knifflige  Parcours durchlaufen mussten.

Alles in allem hatten alle Bewohner der Fruchtinente einen abwechslungsreichen Tag mit alten und neuen Freunden.